IDS: 14.–18.03.2023 #IDScologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

smart optics erweitert Vinyl-Serie um High-End-Scanner

BOCHUM – Nach mehr als einem Jahr Warten, Bangen und Verschieben startet die 39. Internationale Dental-Schau (IDS) am 22. September 2021 in Köln.
In Halle 3.2, Stand: B010 C011X, präsentiert das Bochumer Unternehmen smart optics seinen neuen High-End-Scanner Vinyl UXD (User Experience Dual).
Der dentale 3D-Scanner erweitert die erfolgreiche Vinyl-Serie.

Das Besondere am Vinyl UXD
Das Modell punktet mit einem optimierten Design und seiner verbesserten Geschwindigkeit. Das neue UX-Modul, bestehend aus zwei 1.0- Megapixel-Kamerasund einem Projektor, ermöglichtdem Anwendereine neue Art derNutzungserfahrung. Ebenfallswurde auf einen neuen 3D-Sensor erweitert, welcher mit zwei 3.2-Megapixel-Kameras ausgestattet ist. Somit
gelingt ein tieferes Erfassen der Zahnzwischenräume und die 4-µm-Genauigkeit nach ISO 12836 ist selbstverständlich gewährleistet. Eine vergrößerte Systemplatte vereinfacht das Einsetzen diverser großer Artikulatoren. Ergänzend zur üblichen Software-Bedienung am PC bietet der Vinyl UXD eine neuartige, einfache und zeitsparende Steuerungsmöglichkeit,
denn: Bedienelemente werden in den Scanner-Innenraum projiziert und können durch Handgesten aktiviert werden. So kann z.B. ein Scan ganz ohne
Zugriff vom PC gestartet werden und Stümpfe, welche entnommen werden sollen, werden durch Illuminieren gekennzeichnet. Kurz um: Der UXD markiert den Auftakt für kommende Scanner-Generationen und ebnet den Weg für geniale sowie praktische Features.

Weitere Vorteile für Neukunden und Bestandskunden

Für die Scansoftware dental Scan gibt es ab der IDS 2021 keine kostenpflichtigen Upgrades mehr. Beim Kauf eines Scanners

Zum Pressefach von smart optics Sensortechnik GmbH

Downloads zu dieser Pressemitteilung

Die Online-Pressefächer sind ein gemeinsamer Service der Koelnmesse GmbH und der NEUREUTER FAIR MEDIA GmbH. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemitteilungen sind die jeweils herausgebenden Unternehmen. Diese stellen Koelnmesse GmbH von jeglichen Ansprüchen Dritter frei, welche im Zusammenhang mit dem Gebrauch der Online-Pressefächer entstehen. Diese Freistellung gilt insbesondere auch für Verstöße gegen das Urheber- und Markenrecht. Sie besteht auch dann fort, wenn die betroffene Pressemitteilung bereits aus den Online-Pressefächern herausgenommen wurde.