IDS: 14.–18.03.2023 #IDScologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Pressefach von DENTAURUM GmbH & Co. KG

Halle/stand
10.1 D12/E11
DENTAURUM GmbH & Co. KG
Ansprechpartner für die Presse:
Hans-Ulrich Winter
Turnstraße 31
75228 Ispringen
Bundesrepublik Deutschland
+497231803482
DENTAURUM GmbH & Co. KG Dentaurum entwickelt, produziert und vertreibt ein umfassendes Produktspektrum für Zahnärzte und Zahntechniker. Das inhabergeführte Familienunternehmen wurde 1886 gegründet und ist damit das älteste Dentalunternehmen der Welt. Dentaurum hat seinen Hauptsitz im süddeutschen Ispringen bei Pforzheim, fertigt seine Produkte in Deutschland und Frankreich und folgt dabei strengen Qualitätsmaßstäben für ausgezeichnete Verarbeitungseigenschaften und hohe Bioverträglichkeit. Derzeit führt das weltweit agierende Dentalunternehmen mehr als 8.500 Artikel im Programm. Zahlreiche Dentaurum-Produkte für die Zahntechnik, Kieferorthopädie und Implantologie nehmen eine führende Position in den Märkten ein. Dentaurum ist mit Vertriebsniederlassungen in Benelux, Frankreich, Italien, Spanien, Schweiz, USA, Kanada sowie in Australien präsent und mit erstklassigen Produkten in mehr als 130 Ländern vertreten. Das Unternehmen beschäftigt aktuell mehr als 600 Mitarbeiter weltweit.

Vorhandene Pressemitteilungen


Pressebild
Aussteller: DENTAURUM GmbH & Co. KG

remanium® star- und rematitan® powder, Sonntag, 19. September 2021, 00:00, 1990 Zeichen

Pressebild
Aussteller: DENTAURUM GmbH & Co. KG

hyrax® neo, Sonntag, 19. September 2021, 00:00, 2252 Zeichen

Pressebild
Aussteller: DENTAURUM GmbH & Co. KG

ceraMotion® Z, Sonntag, 19. September 2021, 00:00, 1847 Zeichen

Die Online-Pressefächer sind ein gemeinsamer Service der Koelnmesse GmbH und der NEUREUTER FAIR MEDIA GmbH. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemitteilungen sind die jeweils herausgebenden Unternehmen. Diese stellen Koelnmesse GmbH von jeglichen Ansprüchen Dritter frei, welche im Zusammenhang mit dem Gebrauch der Online-Pressefächer entstehen. Diese Freistellung gilt insbesondere auch für Verstöße gegen das Urheber- und Markenrecht. Sie besteht auch dann fort, wenn die betroffene Pressemitteilung bereits aus den Online-Pressefächern herausgenommen wurde.